“Venom: Let There Be Carnage” zeigt ersten Trailer zur Fortsetzung mit Tom Hardy

Poster zu Venom 2 Let There Be Carnage

Nur wenige würden behaupten, dass der Venom-Film 2018 Martin Scorseses Definition von Kino gerecht wurde.

Doch während der Film die Kritiker nicht überzeugen konnte, wurde er ein massiver Kassenschlager – mit Tom Hardy in der Hauptrolle und einem geliebten Comic-Anti-Helden im Herzen spielte Ruben Fleischers Werk über 850 Millionen Dollar an den weltweiten Kinokassen ein.

Das bedeutet natürlich, dass es diesen Sommer einen Nachfolger gibt, der ursprünglich für September letzten Jahres geplant war und den Namen Venom: Let There Be Carnage, trägt.

Hardy kehrt als Eddie Brock (und sein symbiotisches Alien-Alter-Ego) zurück, und wie im Abspann von Venom angeteasert, stellt dieser Film Woody Harrelson als Serienmörder Cletus Kasady vor, der zum Wirt für den triefenden roten Symbionten Carnage wird.

Seht hier den ersten Trailer an zu “VENOM 2: Let There Be Carnage”

©Sony Pictures

OK, mal ehrlich: Wer hatte “Venom macht ein chaotisches Frühstück in einer Wohnung voller Hühner” auf seiner Karte? Niemand? Der erste Venom-Film hatte einige willkommene Momente der Verrücktheit inmitten der vertrauten, abgedrehten Ursprungsgeschichte – erinnern wir uns an Tom Hardy, der in einem Aquarium Hummer gegessen hat.

Aber hier gibt es Anzeichen dafür, dass Let There Be Carnage das wilde Buddy-Comedy-Potenzial eines Journalisten, der an der Seite seines fleischfressenden Alien-Kumpels gefangen ist, noch einmal steigern wird – und Hardy wirkt engagiert wie immer.


Apropos “engagiert”: Wir bekommen hier einen Einblick in die Entstehungsgeschichte von Carnage, als Kasadys Todesspritze durch einen Ausbruch von Alien-Schleim unterbrochen wird. Außerdem gibt es einen Blick auf Stephen Graham (und sein Toupet), der einen Daily-Bugle-lesenden Cop spielt, eine Gefängnisrevolte und einen vollwertigen Blick auf Carnage in seiner klebrigen roten Pracht.

Der zweite Teil wird von Andy Serkis inszeniert – wir hoffen, dass er die Dinge, die im ersten Film funktionierten, ausbauen und eine solidere, unterhaltsamere Fortsetzung abliefern kann. Venom: Let There Be Carnage wird voraussichtlich ab dem 24. Juni in den ( deutschen) Kinos zu sehen sein.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.