The Suicide Squad | Filminfo | Trailer & Cast

Die Suuicide Squad auf farbigen Postern

Regisseur James Gunn gibt uns einen Ausblick auf einen “Düsteren Kriegsfilm der 1970er Jahre, der so viele Explosionen, Zerstörung und Lacher haben wird, wie alle Filme die bisher gedreht wurden”


©Warner Bros. Entertainment

“The Suicide Squad” sind eine Gruppe von sehr obskuren Super-Schurken aus dem DC-Universum, die im Auftrag der Regierung im Austausch gegen eine Begnadigung auf tödliche Missionen gehen. Ihr letzter Auftritt liegt schon 4 Jahre zurück.

Im Jahr 2016 leiteten Will Smith und Margot Robbie das Team in David Ayers “Suicide Squad”. Die Kritiken waren, gelinde gesagt, nicht großartig, aber der Film war gut genug, so dass Warner Bros. nächstes Jahr einen zweiten Film mit dem Titel “The Suicide Squad” herausbringen wird.

Die FanDome-Veranstaltung von DC ( lief online am 22. August ) enthüllte eine Menge neuer Details über den Film – und wir konnten endlich sehen, welche Charaktere in dem Film vorkommen, und wurden mit einem erweiterten Feature hinter den Kulissen verwöhnt – hier ist also alles, was ihr über eines der kommenden Highlights des Sommers 2021 wissen müsst.


Guardians of the Galaxy Macher James Gunn führt Regie

(Bildcredits: © Christopher Polk/Getty Images)

James Gunn, der vor allem durch seine beiden Filme “Guardians of the Galaxie” aus dem Marvel Cinematic Universe bekannt ist, hat zu “The Suicide Squad” das Drehbuch geschrieben und führt auch Regie. Gunn wurde im Oktober 2018 mit dem Schreiben des Films beauftragt, einige Monate nachdem Disney ihn wegen alter, unangebrachter Tweets aus “Guardians of the Galaxy Vol. 3” gefeuert hatte.

Vielleicht, weil die Tweets als Teil einer gezielten Kampagne alt- demagogischer Hetzer aufkamen, machte Disney seine Entscheidung schließlich rückgängig und stellte Gunn wieder ein.

Guardians 3 musste jedoch warten, weil der Regisseur bereits bei “The Suicide Squad” engagiert war. Gunn ist die erste Person, die sowohl einen MCU-Film als auch einen modernen DC-Film gedreht hat. Im DC FanDome sagte Gunn, der Film – der im Februar fertig gedreht wurde – sei “bei weitem der größte Film, den ich je gemacht habe”, und versprach, dass er so viel Explosives und Zerstörerisches habe wie jeder andere Film, der je gemacht wurde.

ES HANDELT SICH NICHT UM EINE FORTSETZUNG DES FILMS VON 2016

©Warner Bros. Entertainment

“The Suicide Squad” ist keine Fortsetzung des Films von 2016, wie Produzent Peter Safran im April gegenüber ComicBook.com erklärte. Aber es ist auch nicht ganz keine Fortsetzung, da es einige Schauspieler und Charaktere aus Ayer’s-Film geben wird.

Dies passt zu DCs eher laissez-faire-Ansatz für Kontinuität, seit Justice League bei der Fachpresse und an den Kinokassen unterlegen war. Neuere Filme wie Aquaman und Shazam! existieren zwar nominell in der DCEU, aber sie existieren weitgehend für sich allein. Harley Quinn: Birds of Prey war technisch gesehen eine Fortsetzung des ersten Suicide Squad, aber abgesehen von Margot Robbies Titelfigur und einer salopp aufgesagten Zeile, die sich auf die Ereignisse des Films bezieht, wurde der Film von 2016 nicht wirklich gewürdigt.

Erwartet also nicht, dass The Suicide Squad das übernimmt, was im ersten Film funktioniert hat, und alles weglässt, was nicht funktioniert hat. Kontinuität ist nicht annähernd so wichtig – wie einen lustigen Film zu machen.


Eine Handvoll Schauspieler aus dem ersten Film, werden ihre Rolle erneut übernehmen

Viola Davis ist das “Kopfstück” der Suicide Squad Operationen ©Warner Bros. Entertainment

Margot Robbie’s Harley Quinn wird zum dritten Mal zurückkehren. Sie wird von drei ihrer 2016er Co-Stars begleitet werden: Viola Davis wird ihre Rolle als Agentin Amanda Waller, das Superhirn hinter der Mission des Teams, wieder aufnehmen. Joel Kinnaman spielt Rick Flag, den Betreuer des Teams, und Jai Courtney kehrt als der australische Bösewicht Captain Boomerang zurück.

Will Smith wird seine Rolle als Deadshot nicht erneut spielen. Jared Letos Joker ist offenbar zu schräg für einen erneuten Auftritt, und außer Robbie ist auch niemand aus der Besetzung von Birds of Prey für die Rückkehr bestätigt.


©Warner Bros. Entertainment

Der Cast im Überblick

Obwohl der Großteil der Besetzung schon früher bekannt gegeben worden war, wurde erst bei DCs FanDome-Veranstaltung am 22. August die vollständige Liste der neuen Charaktere enthüllt – und die meisten von ihnen sind für den spontanen DC-Zuschauer sehr undurchsichtig.

Idris Elba spielt Bloodsport, einen Söldner mit Hightech-Waffen, der in den Comics traditionell ein Superman-Bösewicht ist. Pete Davidson spielt Blackguard, einen Bösewicht für den zeitreisenden Helden Booster Gold, der eine High-Tech-Rüstung trägt. Doctor Who’s Peter Capaldi spielt den telepathischen Flash-Schurken The Thinker.

John Cena spielt den Peacemaker, den er während des FanDome als “dämlichen Captain America” beschrieb. Nathan Fillion spielt T.D.K. – und es geht das Gerücht um, dass “T.D.K.” ein Akronym für “The Detachable Kid” ist. Ein neuer Name für eine der berüchtigsten Figuren von DC, ein Möchtegern-Mitglied der Legion der Superhelden namens Arm-Fall-Off Boy.

David Dastmalchian spielt Polka-Dot Man, einen kitschigen Batman-Bösewicht (und einen persönlichen Favoriten von Gunn). Daniela Melchior spielt Ratcatcher 2, eine Batman-Gegenspielerin, die Ungeziefer kontrollieren kann. Schließlich noch Mayling Ng, als außerirdische Erobererin Mongal.

Javelin, ein Bösewicht, der von einem Olympioniken in einen “Green Lantern” Gegenspieler verwandelt wurde, wird von Flula Borg gespielt, während Steve Agee den King-Shark, einen riesigen laufenden Hai, spielen wird. Hinweis der Redaktion: Obwohl er auf dem Charakterposter nicht erwähnt wird, gibt es Spekulationen, dass er von keinem geringerem als – Trommelwirbel, Regisseur Taika Waititi ( Jojo Rabbit ) persönlich – gesprochen wird.


The Suicide Squad
©Warner Bros.Entertainment

Und weil dies ein James-Gunn-Film ist, treten auch zwei seiner Lieblings Darsteller auf: Michael Rooker spielt Savant, einen genialen Experten für Erpressung. Während Gunns Bruder Sean Gunn, der am Set Stop-Motion-Arbeiten als Rocket Raccoon in Guardians gemacht hat, erneut in den Motion-Capture-Anzug steigt, um ein diesmal ein Nagetier zu spielen, eine Figur namens Weasel.

Darüber hinaus spielt Storm Reid die Tochter von Bloodsport, Tyla. Juan Diego Botto ist General Luna, Joaquín Cosío ist Generalmajor Suarez und Jennifer Holland ist Emilia Harcourt.

Ihr wisst nicht, wer die meisten dieser Figuren sind? Das macht nichts! Das ist irgendwie der Punkt. “The Suicide Squad“, besonders in den Händen von Gunn, ist eine Ausrede, um einen Haufen obskurer Charaktere zu nutzen, sie dabei entweder zu Fan-Lieblingen zu stilisieren oder sie ohne eine Sekunde zu zögern sterben lassen – oder beides.

ES WIRD EIN “DÜSTERER KRIEGSFILM DER 1970ER JAHRE” SEIN, MIT LACHERN UND VIEL ACTION.

Obwohl bei der FanDome-Veranstaltung ein Vorschau-Clip mit einer Menge Hinter-den-Kulissen-Aufnahmen gezeigt wurde, verriet dies nicht viel über die Handlung. Man geht davon aus, dass es in der typischen Suicide Squad-Manier ablaufen wird. Es gibt eine gefährliche Mission, Amanda Waller bietet der Gruppe von Kriminellen volle Begnadigung an, wenn sie entweder die Mission erfüllen oder bei dem Versuch sterben.

Der Clip mit vielen Kawumm und dem Gerede von “explodierenden Genitalien” lässt den Film mit Sicherheit Actionreich erscheinen. Im FanDome sagte Gunn, er habe “mehr Explosionen als je ein Film zuvor”, und merkte an, er habe eine riesige Menge an Spezialeffekten”.

Produzent Peter Safran verglich ihn mit einem “düsteren Kriegsfilm der 1970er Jahre, der die Brillanz der Charaktere und den Humor von James Gunn in sich vereint”.

Während der Veranstaltung sagte Gunn, er sehe den Film eher als eine spirituelle Fortsetzung der ursprünglichen Suicide Squad – Comic – Serie des Autors John Ostrander aus dem Jahr 1987 an, als eine Adaption.

“Er hat den Geist und das Lebenselixier der Ostrander-Bücher”, sagte Gunn und bemerkte, dass er nur einige der wunderbaren und verdreheten Charaktere hinzufügte, die in all den Jahren seit dem Ende des Comics für DC geschaffen wurden.


Das Startdatum bleibt für den SOMMER 2021 bestehen, und hat sich Aufgrund von COVID-19 nicht geändert

“The Suicide Squad” wird voraussichtlich am 6. August 2021 in die Kinos kommen. Die Coronavirus-Pandemie hat den Kino-Kalender völlig durcheinander gebracht, aber es scheint, dass “The Suicide Squad” verschont geblieben ist.

Im April twitterte Gunn, dass sie “sehr glücklich” seien, dass sie die Dreharbeiten und den Schnitt von zu Hause aus erledigen konnten, bevor COVID-19 die Filmindustrie zum Erliegen brachte. Während der DC FanDome-Veranstaltung bekräftigte er noch einmal, dass der Film am 6. August nächsten Jahres in die Kinos kommen würde.

q.rotten Tomatoes, DC, Warner.Bros. Twitter