Der Winter Soldier bleibt im MCU

Buckys Geschichte wird weitergehen. Der Winter Soldier wird wahrscheinlich als “White Wolf” ins MCU zurück kehren


Der Winter Soldier bleibt im MCU. The Falcon and the Winter Soldier
©Disney Pictures Entertainment / Marvel Studios

Der Cast von “The Falcon and the Wintersoldier”, deutet an, dass die Geschichte von Bucky Barnes (Sebastian Stan) auch nach der kommenden Disney+ Serie weitergehen wird. 

Im MCU könnte es nach “The Falcon and the Wintersoldier” noch mehr von Bucky Barnes (Sebastian Stan) geben. Die Disney+ Eröffnungsserie der Marvel Studios mag sich aufgrund der Coronavirus-Pandemie verzögert haben, aber da nur noch minimale Arbeit zu leisten ist, steht die Serie kurz vor dem Abschluss. 


Sebastian Stan mit Anthony Mackie in The falcon andthe Winter Soldier, eine neue Serie, die bei Disney+ erscheinen wird.
©Disney Pictures Entertainment / Marvel Studios

John Nania bestätigt weitere MCU Auftritte des “Winter Soldier”

Damit können die Fans endlich die Rückkehr der beiden besten Freunde von Captain America (Chris Evans) für ihr eigenes Abenteuer erleben. Für Bucky werden die Dinge jedoch noch interessanter sein, wenn er lernt, sein Leben ohne seinen engsten Verbündeten und seine einzige Verbindung zur Vergangenheit fortzusetzen und zwar nach den Ereignissen von Avengers: Endgame. 

Die Handlungsstränge von “The Falcon and the Wintersoldier”, werden vorerst noch streng geheim gehalten. Es gibt jedoch Gerüchte, dass die Serie Sam Wilsons Falcon (Anthony Mackie), auf seiner Reise in die Rolle des neuen Captain America in Angriff nehmen wird, nachdem Steve Rogers ihm sein Schild übergeben hat.

Was Bucky betrifft, so gibt es kaum Details, wenn es um seinen individuellen Charakter Bogen in dem Projekt geht. Unabhängig davon, wie seine Geschichte in der Serie aussieht, können die Fans erwarten, dass er auch außerhalb der Serie weiterhin eine Schlüsselrolle in der MCU spielen wird. Das merkte Stans Stunt-Darsteller in “The Falcon and the Wintersoldier”, John Nania, bei seinem Gastauftritt im Podcast bei “The Screen Forum” an.

Sebastian Stan ist White Wolf
Sebastian Stan als “Winter Soldier” ©Disney Pictures Entertainment / Marvel Studios

Vom Attentäter zum Helden

John Nania kann zwar nichts konkretes über das Disney+ Projekt verraten, aber er deutet an, dass Buckys Geschichte über sein Team-up mit Sam hinaus, in der Franchise weitergehen wird, da er im Interview sagte: “Ich glaube nicht, dass die Story um den Winter Soldier im Marvel-Universum schon ganz auserzählt ist, da gibt es noch viel mehr, woran man noch arbeiten muss, und ich freue mich darauf, ein Teil davon sein zu dürfen”.

Er ist seit Phase 1 im Franchise dabei, und doch hat sein heroisch -erzählerischer Bogen gerade erst begonnen. Nachdem er jahrzehntelang als der als Winter Soldier bekannte Attentäter der HYDRA fungiert hatte, brach er schließlich aus und befand sich mitten in seiner Rehabilitation, als Thanos (Josh Brolin) erschien und seine Fortschritte mehr oder weniger unterbrach.

Am Ende von Avengers: Endgame wird er ohne Steve zurückgelassen, was ihn zwingt, den Rest seiner Reise allein fortzusetzen. Dennoch konnten er und Sam eine neue Art von Freundschaft entwickeln, da sie gegen die potenziellen Schurken, US-Agent (Wyatt Russell) und Helmut Zemo (Daniel Brühl), zusammenhalten.



Rückkehr als White Wolf möglich

Zugegebenermaßen ist es nicht überraschend, dass die Marvel Studios Buckys Geschichte auch außerhalb von “The Falcon und the Winter Soldier” weiter erforschen wollen.

Abgesehen von der interessanten Hintergrundgeschichte des Charakters, ganz zu schweigen von seiner Verbindung zur Vergangenheit des Franchise, ist er auch bei den Fans nach wie vor sehr beliebt. 

Daher kann das Franchise den Charakter auf verschiedene Weise weiterentwickeln, so dass er seine neue Rolle als “White Wolf” vollständig übernehmen kann – etwas, das noch nicht in seine Geschichte eingeflossen ist, seit ihm in “Black Panther” der Spitzname gegeben wurde.

q. Podcast – The Screen Forum”