Anzeige

The End We Start From

Als gewaltige, verheerende Wassermassen über London hereinbrechen, ist jeder sich selbst der Nächste – nur für eine junge Frau (Jodie Comer) ist ein Leben wichtiger als ihr eigenes: das ihres Neugeborenen. Mit ihrer Flucht aus London beginnt eine Odyssee voller Gefahren, denn schon bald versinkt das ganze Land im Chaos, und der Weg nach Hause wird zur Zerreißprobe in THE END WE START FROM.

Viktor Bringt’s: Offizieller Trailer zur Comedyserie mit Moritz Bleibtreu

Es ist der Vorschlag ihres Partners R. (Joel Fry), Zuflucht bei seinen Eltern (Nina Sosanya, Mark Strong) auf dem Land zu suchen. Aber auch wenn sie mit offenen Armen empfangen werden, erwartet sie kein ländliches Idyll. Während die Welt um sie herum immer gefährlicher wird, folgt ein Schicksalsschlag auf den nächsten, und als die junge Frau von R. getrennt wird, macht sie sich mit dem Baby allein auf den Weg.

CATCH THE KILLER mit Shailene Woodley – Kinostart am 05. Oktober 2023

Die Begegnung mit einer anderen Mutter (Katherine Waterston) bringt in ihr eine bisher ungeahnte Stärke zum Vorschein. Aber jede Begegnung (Benedict Cumberbatch, Gina McKee) birgt auch Gefahren.

© Universal Pictures Germany

Mahalia Belo (Ellen, Requiem) führt Regie bei THE END WE START FROM nach einem Drehbuch von Alice Birch (Lady Macbeth, Ein Festtag). Die gleichnamige Romanvorlage stammt von Megan Hunter. Kamerafrau des Films ist Suzie Lavelle (Sherlock – Die Braut des Grauens, Normal People), Laura Ellis Cricks (Beast – Jäger ohne Gnade) ist verantwortlich für das Produktionsdesign und PC Williams (Polite Society) für die Kostüme.

Film Kritik „Evil Does Not Exist

Cutter Arttu Salmi arbeitet erneut mit Mahalia Belo zusammen, nachdem er schon ihren Kurzfilm Volume geschnitten hat. Die Produzenten sind Leah Clarke und Adam Ackland, die Filme wie Der Mauretanier – (K)eine Frage der Gerechtigkeit und Die wundersame Welt des Louis Wain zusammen produziert haben, Liza Marshall (Mary & George, Hamnet) und Amy Jackson (The Nest –Alles zu haben ist nie genug).

Anzeige