Justice League Special | Snyder’s Ideale Version

Justice League Logo in grossen Buchstaben JL.

Der Ausdruck “Zack Snyder’s Justice League” war einst eine einfache Beschreibung für eine verwirrende, cineastische Veröffentlichung von vor einigen Jahren.

Doch jetzt gibt Snyder den Fans neue Hoffnung, die gespannt darauf sind, ob die Kombination von Originalmaterial und Ergänzungen des Filmemachers, den hochgesteckten Erwartungen gerecht wird.

In einem Interview gab Snyder ein weiteres Update über den Snyder-Cut und sprach mehrere Dinge an, die Fans interessieren könnten. Darunter seine Arbeit mit Jared Leto, sein Plan, Justice League in zwei zweistündige Filme aufzuteilen, die Struktur des Films und vieles mehr.



Zwei Filme mit vier Stunden Laufzeit

Als Justice League zum ersten Mal angekündigt wurde, sah der offizielle Plan vor, dass Snyder zwei getrennte Justice League-Filme drehen sollte, die in Teil 1 und Teil 2 aufgeteilt wurden. Dieser Plan schien auf nur einen Film reduziert zu sein, als die Produktion nach dem Kinocut begann.

In einem Interview mit The Film Junkee (via ScreenRant) scheint Snyder die Dinge jedoch ein wenig zu komplizieren, indem er anscheinend von einem anderen Plan spricht, der zu zwei Justice League-Filmen hätte führen können.

Dieser Plan hätte seinen längere Version des ersten Justice League-Films in zwei zweistündige Filme aufgeteilt.

“Das Studio hatte den Director’s Cut gesehen, aber selbst der Director’s Cut des Films war kürzer als mein Cut. Ja, das ist mein Schnitt des Films, aber es gab einen Schnitt des Films, den ich erstellt hatte, und ich sagte: Das ist zu lang für das Studio” .

Der Auftrag lautete: “Machen Sie den Film zwei Stunden lang. Ich konnte ihnen einfach keine vierstündige Version des Films anbieten”.

Ich hatte dann diese Idee: “Oh, vielleicht könnten wir ihn einfach in zwei Hälften teilen und zwei zweistündige Filme daraus machen. Meine erste Idee war, dass Sie die ersten zwei Stunden im Kino zeigen, und dann gibt es einen Monat [Pause], und dann kommen die nächsten zwei Stunden heraus”.

Interview mit The Film Junkee via Screenrant

Das ist am Ende natürlich nicht passiert, aber wir hören schon seit Monaten, dass es in einer Welt, in der Snyder zig Millionen Dollar für diese HBO Max-Version der Geschichte bekommt, nicht allzu weit hergeholt erscheint, um jetzt zu wissen, dass wir noch mehr DC-Inhalte von ihm sehen werden.


Superman im Black Suit
Superman in seinem schwarzen Kostüm, wird im neuen Cut zu Justice League zu sehen sein.

Zack Snyders Justice League besteht aus vier Teilen, aber sechs Kapiteln

Wir wissen bereits, dass die vierstündige Version von Justice League auf HBO Max in vier Teile aufgeteilt wird und irgendwann im Jahr 2021 debütieren wird.

Aber Snyder sagt, dass der Film strukturell nicht in vier, sondern in sechs verschiedene Kapitel unterteilt ist:

“Die Sache, die ich an dem Film interessant finde, ist die Art und Weise, wie ich den Schnitt konstruiert habe, es sind sechs Kapitel, okay? Es war immer dieses kapitelartige Konzept, bei dem im ersten Abschnitt “Teil 1” steht und man hat diesen kleinen Abschnitt, “Teil 2”, und man hat einen weiteren Abschnitt, ..(usw). Die Struktur des Films bot sich also immer dafür an…”

Interview The Film Junkee via Screenrant

Das ist neu, und jetzt sind wir natürlich gespannt, wie der Erzählfluss auf diese Weise voranschreitet.

NACH DER ANZEIGE GEHT ES WEITER

Man fühlt sich unwillkürlich an “Top of the Lake” erinnert, der beim Streaming Dienst Netflix in verschiedene Teile unterteilt wurde, im Gegensatz zur ursprünglichen Version, die auf dem Sundance Channel ausgestrahlt wurde.

Und der neue Schnitt führte zu einigen schwierigen Momenten, die sich anfühlten, als hätten die Episoden entweder einige Minuten vor oder einige Minuten nach diesen scheinbar zufälligen Teilungspunkten enden müssen. nicht noch einmal so eine Erfahrung machen müssen.


©Warner Bros.

Jared Leto’s Joker

Vor nicht allzu langer Zeit bestätigte Snyder, dass Jared Letos Joker in seiner Version der Justice League auftauchen würde. Es stellte sich heraus, dass Snyder Leto anrief, um ihn zu fragen, ob er an einer Teilnahme interessiert sei.

“In meiner Welt, also für mich, war es einfach zu sagen, wenn der Joker auftauchen würde, dann der Jared Leto Joker… Ich hatte nämlich diese eine Idee für eine Szene”.

“Ich hatte eine Version dieser Szene, die ich vielleicht vor ca. drei Jahren schrieb. Etwas anders, aber doch sehr ähnlich. Aber dann, aus einer Vielzahl von Gründen, habe ich sie nicht so gemacht. Dann sprach ich mit (seiner Frau und Produktionspartnerin) Debbie und fragte sie: Ich habe diese… Glauben Sie, dass es möglich wäre? Bin ich verrückt? Soll ich ihn einfach aus dem nichts anrufen?

Also rief ich ihn an… es war ein cooles Gespräch. Als ich ihm die Idee vorschlug, hatte ich das Gefühl, dass er sich nach dem “Warum” der Idee erkundigte, denn es gibt ein großes “Warum”. Und buchstäblich sagte er zu mir: “Wir reden weiter. Ich rief ihn immer wieder an, wir unterhielten uns eine Weile, und er willigte ein, es zu tun. Es war eine großartige Erfahrung, mit ihm zu arbeiten.”

Interview The Film Junkee via Screenrant


Snyders ideale Kino Version

Ob die IMAX-Kinos sicher sind, wenn der Snyder Cut debütiert, bleibt abzuwarten, aber nach Aussage des Regisseurs ist seine ideale Version dieses Films nicht nur in einem IMAX-Kino, sondern auch in schwarz-weiß zu sehen.

“Meine ideale Version des Films ist die Schwarz-Weiß-IMAX-Version des Films. Das ist für mich die fan-orientierteste, reinste, Justice League-typischste Erfahrung. Denn so habe ich zwei Jahre lang mit dem Film gelebt, in Schwarzweiß… wenn ich den Live-Stream des Trailers vorbereite, haben Steph und ich eine schwarz-weiß Version des Trailers koloriert.

Die erste Version, die ich veröffentlichen werde, und wahrscheinlich auch das, worüber ich sprechen werde, wird also die Schwarz-Weiß-Version des Trailers sein”.

Interview The Film Junkee via Screenrant

Das klang also nicht nur so, als bekämen wir einen neuen Trailer, denn die schwarz – weiß Fassung ist da!


Justice League Trailer 2 in schwarz-weiß Version

©Warner. Bros / HBO MAX

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.