Erste Bilder zeigen Jared Leto’s Joker

Justice League Filmrollen

Mit jedem Tag, der uns der Ankunft des lang erwarteten Snyder-Cuts von Justice League näher bringt, der offiziell den Titel Zack Snyder’s Justice League trägt, bekommen wir eine Flut von neuen Infos und Bildern.

Letzte Woche erfuhren wir von der MPAA, das offizielle R-Rating des Films und bekamen einen ersten verschwommenen Hinweis auf die Rückkehr von Jared Letos Joker, der einen völlig anderen Look als in Suicide Squad zeigt. Und jetzt haben wir ein viel deutlicheres Foto, das Leto als eine ganz andere Version des Clown – Prince of Crime zeigt.

Wir wissen, was euch wirklich interessiert: Ist das “Damaged”-Tattoo auf seiner Stirn noch da? Nun, kanonisch gesehen ist es das wahrscheinlich – aber im Moment können wir es nicht sehen, da es von einer Tonne weißer Schminke bedeckt ist. Werft einen Blick auf die neuen Bilder:


©Warner Pictures / HBO-Max

Eine Fortsetzung von Batman’s Vision aus Batman v Superman: “Dawn Of Justice”

Dies ist eindeutig ein ganz anderer Joker als der aalglatte Gangster aus Ayer’s “Suicide Squad”. Er trägt jetzt lange Haare und sieht eher aus wie The Crow als Gothams kriminelles Superhirn. Aber der Grund für sein signifikant anderes Aussehen macht Sinn, wenn man den Kontext seiner Rolle in Zack Snyders Justice League betrachtet .

Eine späte Ergänzung zum Film, die in den kürzlich stattgefundenen Extra-Dreharbeiten für die vierstündige Neuauflage hinzugefügt wurde. Wie Snyder in einem Interview mit Vanity Fair verriet, taucht der Joker als Teil der postapokalyptischen Zukunft auf, die Ben Afflecks Bruce Wayne in der Traumsequenz von Batman V Superman: “Dawn Of Justice” zum ersten Mal zu sehen bekam.


©Warner Pictures / HBO-Max

Letos Joker wird Teil einer neuen Vision sein, die Bruce Wayne durchlebt. Eine Möglichkeit für Snyder, sicherzustellen, dass die DCEU-Inkarnationen von Joker und Batman zumindest einmal auf der Leinwand miteinander interagieren, wenn auch nicht physisch.

“Das Coole an der Szene ist, dass es der Joker ist, der direkt mit Batman über Batman spricht. Es ist der Joker, der Batman analysiert, wer er ist und was er ist. Das ist die Sache, von der ich auch das Gefühl hatte, dass die Fans sie aus dem DC-Universum verdient haben. Das heißt, der Jared Leto Joker und der Ben Affleck Batman, sie sind nie wirklich zusammen getroffen. Es schien mir uncool, dass wir es durch diese ganze Inkarnation von Batman und Joker schaffen würden, ohne zu sehen, wie sie aufeinander treffen.”

Zack Snyder im Interview mit Vanity Fair

Mehr von Snyder selbst gibt es im vollständigen Vanity Fair-Artikel zu lesen.

NACH DER ANZEIGE GEHT ES WEITER

Zack Snyders Justice League wird in den USA am 18. März auf HBO Max starten – und obwohl es nur noch etwas mehr als einen Monat bis dahin ist, gibt es noch keine offizielle Bestätigung, wie der Film in anderen Teilen der Welt zu sehen sein wird.

Bleibt dran, für mehr Informationen über den DE-Release, sobald wir sie bekommen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.