Anzeige

Dune: Prophecy - Schriftzug

Bestimmt sehnt ihr euch schon nach mehr Dune. Die erste Verfilmung von Denis Villeneuve war ein Knaller. Der diesjährige Nachfolger, Dune: Part Two, war ein weiteres sandwurmgroßes Spektakel.

Und leider ist der viel beschworene dritte Teil (der auf Dune Messiah basieren soll) wohl noch einige Jahre entfernt. Doch keine Sorge – die Bene Gesserit intrigieren immer noch im Hintergrund, und ihr neuester Plan ist es, eure Adern zwischen den Filmen mit Spice zu versorgen.

Wie sie das machen? Macht euch bereit für Dune: Prophecy. Die Streaming-Serie spielt im Herbert-Versum, 10.000 Jahre vor der Ankunft von Paul Muad’dib Atreides, und erforscht die Anfänge des Ordens der Schwesternschaft selbst.

© max

Hier gibt es zwar keine Sandwürmer oder Spice-ähnliche Verrücktheiten. Dennoch wird Dune: Prophecy die Fans der letzten Verfilmungen zufrieden stellen. In der Serie sind einige bekannte Gesichter zu sehen – allen voran Emily Watson und Olivia Williams, neben Schauspielern wie Mark Strong und Jessica Barden von The End Of The F***ing World.

Film Kritik „Dune 2“

Die Serie ist inspiriert von Brian Herberts und Kevin J. Andersons Roman Sisterhood Of Dune und wird von Brian Herbert produziert. Alison Schapker ist die Showrunnerin, während Jon Spaihts (der beide Dune-Filme mitgeschrieben hat) ebenfalls als ausführender Produzent dabei ist. Die Staffel wird aus sechs Episoden bestehen und soll im Herbst anlaufen.

Hier ist die offizielle Logline:

„Dune: Prophecy“ folgt zwei Harkonnen-Schwestern im Kampf gegen Kräfte, die die Zukunft der Menschheit bedrohen, und bei der Gründung der sagenumwobenen Schwesternschaft, die als Bene Gesserit bekannt werden wird. Auffällig ist, dass Denis Villeneuve selbst nicht unter den Beteiligten an der Serie erwähnt wird.

Dune – Special: Alles zu Handlung, Charakteren und Ursprung der epischen Geschichte

Doch angesichts der Zusammenarbeit mit Warner Bros (Eigentümer von Max), Legendary Pictures und Spaihts kann man davon ausgehen, dass Prophecy zumindest in der Umlaufbahn von Villeneuves Filmen angesiedelt ist. Ob er uns einen weiteren Leckerbissen aus Herberts Universum bieten kann, wird sich im Laufe dieses Jahres herausstellen.

Dune: Prophecy - Schriftzug
© max

Anzeige