Zack Snyder arbeitet an King Arthur Adaption

Mehrere Projekte, die derzeit in Arbeit sind, sind Nacherzählungen klassischer Geschichten oder Geschichten, die für eine neue Version wieder ausgegraben werden. Zack Snyder scheint diese Idee nicht fremd zu sein, da er anscheinend daran interessiert ist, einen King Arthur-Film zu entwickeln.

Der Regisseur, dessen neuer, erweiterter Cut von Justice League nächsten Monat auf HBO Max anläuft, macht gerade Pressearbeit für den Film und schaute beim I Minutemen Podcast vorbei, wo er über die Idee sprach.

“Ich habe an etwas gearbeitet, aber wir werden sehen […] Ich habe über eine Art Nacherzählung nachgedacht, so wie eine echte Artus-Mythologie-Nacherzählung. Das werden wir sehen. Vielleicht wird das irgendwann kommen.”

Zack Snyder im Interview beim I Minutemen Podcast

In Anbetracht der verworrenen, undurchsichtigen Natur des Artus-Mythos ist es schwer zu sehen, inwiefern “getreu” zutrifft. Aber Snyders Stil in Verbindung mit einer mittelalterlichen Sage hat einen gewissen Reiz. Jetzt warten wir ab, ob es über das Stadium des “Denkens” hinausgeht.

Zack Snyders Justice League kommt am 18. März auf HBO Max in die Kinos, und wahrscheinlich bei Sky Deutschland – wie bereits WONDER WOMAN 1984 ab 18. Februar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.