Old | Shyamalan bestätigt neuen Film

Regisseur M. Night Shyamalan enthüllte bei Twitter den Titel und das Artwork für seinen bevorstehenden Universal-Thriller, der sich nun als “Old” entpuppt.


Night M. Shymalan bei der Premiere zu seinem Film "Glass" in New York bei der Ankunft.
Mandatory Credit: © Photo by Andrew H. Walker/Shutterstock M Night Shyamalan ‘Glass’ Filmpremiere Ankunft in New York, USA – am 15 Jan 2019.

“Es kommt mir wie ein Wunder vor, dass ich hier stehe und die erste Einstellung meines neuen Films drehe. Er heißt “Old”, twitterte Shyamalan heute. (Siehe den Tweet unten.)

Begleitet wurde der Tweet von einem Kunstwerk – eine Darstellung einer Sanduhr, in der Menschen statt Sand taumeln, und der Text lautete: “Eine neue Reise von Autor/Regisseur M. Night Shyamalan. Es ist nur eine Frage der Zeit” – und ein Foto des maskierten Regisseurs, der eine Klappe hält.



Deadline berichtete kürzlich, dass Rufus Sewell, Embeth Davidtz und Emun Elliott sich der Besetzung für Shyamalans noch geheimes Projekt angeschlossen haben.

Gael Garcia Bernal, Eliza Scanlen, Thomasin McKenzie, Aaron Pierre, Alex Wolff, Vicky Krieps, Abbey Lee, Nikki Amuka-Bird und Ken Leung waren bereits an Bord, um in dem streng geheimen Projekt mitzuspielen. Shyamalan hat “Old” geschrieben, produziert und führt Regie. 

Die Details der Handlung sind in Geheimhaltung gehüllt und könnten mit seinen anderen Filmen in Verbindung gebracht werden. Shyamalan wird auch zusammen mit Ashwin Rajan für Blinding Edge Pictures produzieren. Marc Bienstock ist ebenfalls als Produzent tätig und Steven Schneider wird die Produktion ausführen.

Laut Collider ist der neue Film von dem französischen Graphic Novel “Sandcastle” von Pierre Oscar Levy und dem Künstler Frederik Peeters inspiriert, wobei die Handlung in Gang gesetzt wird, als am Strand eine Leiche entdeckt wird, was einige unnatürliche Vorkommnisse signalisiert.

Das aktuelle Kinostart des Films soll der 23. Juli 2021 sein.

q.Deadline, Collider



Eine Idee zu “Old | Shyamalan bestätigt neuen Film

  1. Pingback: Lost Highway | Eine Film Analyse - Kinomeister

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.