Gerard Butler kehrt nach Grönland zurück

Gerard Butler und Morena baccarin verscuhen einen Unterschluof auf Greenland zu erreichen um sich vor einem Kometenahagel zu retten

Der schottische Schauspieler wird seine Rolle als John Garrity in “Greenland: Migration”, wieder aufnehmen. Dabei handelt es sich um die Fortsetzung des Action-Thrillers Greenland. Auch das bewährte Filmteam kehrt zurück: Regisseur Ric Roman Waugh führt Regie nach einem Drehbuch von Greenland-Autor Chris Sparling. Butlers Co-Star Morena Baccarin wird ebenfalls ihre Rolle als Allison Garrity wieder aufnehmen.

In der Fortsetzung der Geschichte muss die Familie Garrity, die ein Ereignis überlebt hat, das der Ausrottung nahe kommt, als ein interstellarer Komet die Erde trifft, die Sicherheit des grönländischen Bunkers verlassen und sich auf eine gefährliche Reise durch das dezimierte, gefrorene Ödland Europas begeben, um eine neue Heimat zu finden.

Grennland Filmszene Kometeneinschlag
© Tobis Film GmbH

Drehbeginn für das Sequel ist für 2022 angesetzt worden. Kommt von Basil Iwanyk und Brendon Boyea von Thunder Road Pictures, Gerard Butler und Alan Siegel von G-BASE sowie Sebastien Raybaud und John Zois von Anton produziert. Anton finanziert den Film vollständig und kontrolliert alle Rechte. CAA Media Finance ist in den USA mit dabei. Der Film wird ein heißes Ding auf dem virtuellen Markt in Cannes sein.

Butler und Waugh arbeiteten gemeinsam an dem Actionfilm Angel Has Fallen, dem Nachfolger von Butlers erfolgreichem Olympus Has Fallen und London Has Fallen Franchise, den er auch produzierte. Baccarin wird von Seven Summits Management und UTA vertreten. Waugh wird von Range Media Partners und Gang, Tyre, Ramer, Brown & Passman vertreten.

Greenland debütierte letzten Sommer mit soliden Einspielergebnissen trotz weltweiter Schließungen und begrenzter Kinokapazitäten. Er eröffnete auf Platz 1 in mehr als 26 Offshore-Märkten, darunter Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien und Russland, und spielte weltweit $52,3 Mio. bei einem Produktionsbudget von $35 Mio. ein.

Film Inhalt: Ein riesiger Komet rast mit hoher Geschwindigkeit auf die Erde zu und soll Berechnungen zufolge vor Eintritt in die Erdatmosphäre verglühen.

Doch die Prognosen stimmen nicht – ein erstes Fragment des Kometen stürzt nicht ins Meer, sondern zerstört stattdessen ganz Florida. Gerüchte, dass nur ein ausgewählter Kreis von Personen in Sicherheit gebracht werden kann, machen bereits die Runde, als Ingenieur John Garrity (Gerard Butler) von der US-Regierung aufgefordert wird, sich sofort gemeinsam mit seiner Frau Allison (Morena Baccarin) und Sohn Nathan (Roger Dale Floyd) zu einer Militärbasis zu begeben.

Von dort aus sollen sie an einen Ort ausgeflogen werden, an dem das Überleben möglich sein soll: Grönland. Doch die Fahrt dorthin wird zum Spießrutenlauf und die Familie im Chaos verzweifelt fliehender Menschen und plündernder Horden auseinandergerissen. Wie sollen sie sich je wiederfinden, und wo ist man überhaupt noch sicher? GREENLAND erzählt vom dramatischen Überlebenskampf einer Familie unter apokalyptischen Bedingungen, wobei die vielversprechende Synergie des Erfolgsduos Gerard Butler und Regisseur Ric Roman Waugh aus ANGEL HAS FALLEN ebenso spannendes wie spektakuläres Action-Kino garantiert.

Vervollständigt wird das Dreamteam von der Emmy-Nominierten Morena Baccarin, die dem Publikum aus dem Hit-Franchise DEADPOOL und der TV-Serien-Sensation HOMELAND bestens vertraut ist. Das Werk steht damit in bester Katastrophenfilm-Tradition im Stil von DEEP IMPACT und ARMAGEDDON und behält dank trickreicher Wendungen seinen raffinierten Spannungsbogen bis zum furiosen Finale.

Quelle: Deadline


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.