Hochspannender Trailer des Mystery-Thrillers THE WOMAN IN THE WINDOW

The Woman in The Window Filmplakat. Amy Adams als Anna Fox am Fenster. Was hat sie wirklich gesehen?

Regie: Joe Wright nach dem weltweiten Bestseller von A.J. Finn
mit: Amy Adams, Gary Oldman, Anthony Mackie, Wyatt Russell, Brian Tyree Henry, Jennifer Jason Leigh und Julianne Moore
 
Deutscher Kinostart: 14. Mai 2020


Was hat Anna Fox wirklich gesehen? Weltweit hielt diese Frage die Leser von A.J. Finns Bestseller THE WOMAN IN THE WINDOW in atemloser Hochspannung. Regisseur Joe Wright erweckt den geheimnisvollen Mystery-Thriller in Starbesetzung mit Golden Globe® Gewinnerin Amy Adams, sowie den Oscar® Preisträgern Gary Oldman und Julianne Moore zum Leben.


Trailer: WOMAN IN THE WINDOW

Was hat Anna Fox wirklich gesehen? Amy Adams als Anna Fox

Zum Film:
Die Kinderpsychologin Anna Fox (Amy Adams) ist agoraphob. Sie verlässt ihr New Yorker Haus nie. Dennoch freundet sie sich mit Jane Russell (Julianne Moore), ihrer Nachbarin von Gegenüber, an. Als Jane plötzlich verschwindet, ist Anna klar, dass da etwas ganz entschieden nicht stimmt. Ihr ganzes Leben steht auf einmal auf dem Kopf und sie gerät in einen Sog schockierender Geheimnisse, in dem nichts und niemand so ist, wie es scheint.

Amy Adams („Vice: Der zweite Mann“, „American Hustle“), zweifache Golden Globe® Preisträgerin und sechsfach für den Oscar® nominiert, zieht als die agoraphobe Anna Fox in THE WOMAN IN THE WINDOW alle Register ihres Könnens. An ihrer Seite brillieren die Oscar®-Preisträger Gary Oldmann („Die dunkelste Stunde“, „Dame, König, As, Spion“) und Julianne Moore („Still Alice“, „Die Tribute von Panem – Mockingjay“) sowie Anthony Mackie („Avengers: Endgame“, „Seberg“), Wyatt Russell („22 Jump Street“, Everybody Wants Some!!“), Brian Tyree Henry („Joker“, „Widows – Tödliche Witwen“) und Jennifer Jason Leigh („The Hateful 8“, „Auslöschung“). Regisseur Joe Wright („Die Dunkelste Stunde“, „Abbitte“) spannt mit seiner Leinwandadaption von THE WOMAN IN THE WINDOW die Nerven der Zuschauer bis zum Äußersten an.

Der Film basiert auf dem gleichnamigen Debutroman von A.J. Finn, der sich sofort nach seiner Veröffentlichung auf Platz 1 der New York Times-Bestsellerliste katapultierte und seitdem in 41 Sprachen übersetzt wurde.