Halloween Kills | Ein Film mit aktuellen Themen

Die letzten Jahre – insbesondere das Jahr 2020 – haben uns alle Arten von Schrecken in der realen Welt beschert. Vom Aufstieg der Alt-Right-Bewegung bis zur Covid-19-Pandemie.

Es war eine schreckliche Zeit, aber auch ein ideales Material für das Horrorgenre, um daraus eindrucksvolle, gruselige und kathartische Filme zu machen.

So auch in “Halloween Kills”, der kommenden Fortsetzung des Films von David Gordon Green und Danny McBride aus dem Jahr 2018, die genau dort anknüpft, wo der Film aufgehört hat – und eine weitere Nacht des Terrors für Jamie Lee Curtis’ Laurie Strode und ihre Familie verspricht.

Laut Green ist es ein Sequel, das Themen aufgreift, die aktueller nicht sein könnten.

“In diesem Film geht es um Gemeinschaftsangst, Paranoia, Fehlinformationen und Massenpanik. Dieser Film ist ein großartiger Popcorn-Genrefilm und nicht wirklich eine Art Statement, aber es ist seltsam, wie sich die Dinge aneinanderreihen. Es könnte keine interessantere Zeit sein, um einen Film wie diesen zu veröffentlichen.”

Green gegenüber Empire über Halloween Kills

Und wo wir gerade von Aktualität sprechen, im ersten Trailer sahen wir, wie ein gefährlicher, furchterregender Wahnsinniger ein weißes Haus verlässt. Mehr Symbolik im Bezug zu aktuellen Ereignissen geht kaum.

Es ist natürlich Michael Myers, der aus den brennenden Trümmern des Strodes Hauses schlendert, das sich in eine Festung verwandelt hat – in der er (SPOILER-WARNUNG) während des Höhepunkts des letzten Halloween-Films gefangen war, als es in Flammen aufging.


Copyright © Empire Online

Aber natürlich ist das der Boogeyman, über den wir hier reden und Myers konnte man am Ende des Abspanns des Films laut atmen hören.


©Universal Studios / Blumhouse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.