Die Pfefferkörner und der Schatz der Tiefsee

Der Kinofilm DIE PFEFFERKÖRNER UND DER SCHATZ DER TIEFSEE wurde am 25. September in Erfurt mit dem Goldenen Spatz ausgezeichnet.

Der Kinofilm “Die Pfefferkörner und der Schatz der Tiefsee” wurde am 25. September in Erfurt mit dem Goldenen Spatz ausgezeichnet.

Das zweite Leinwandabenteuer der Hamburger Nachwuchsdetektive, in dem ein skrupelloses Umweltverbrechen mit Plastikmüll im Mittelpunkt steht, hat den beliebten Preis der Deutschen Kindermedienstiftung in der Kategorie “Bester Langfilm” erhalten.

Der Goldene Spatz für den “Besten Langfilm” ist mit dem 1.500 Euro dotierten Sonderpreis des Thüringer Ministerpräsidenten verbunden, der im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung an Regisseur Christian Theede überreicht wurde.


“Unsere Freude über den Goldenen Spatz könnte nicht größer sein. Besonders ehrt uns, dass wir den Preis einer Kinderjury zu verdanken haben. Die Story des zweiten Kinoabenteuers der Pfefferkörner ist mit dem wichtigen Umweltthema so aktuell wie nie zuvor und trifft den Zeitgeist von ‘Fridays for future’ “.

Michael Lehmann, Produzent und Vorsitzender Geschäftsführer der Studio Hamburg Production Group.

“Zu erkennen, wie kostbar unser Planet ist und dass wir vorsichtiger mit ihm umgehen müssen – diese zentrale Botschaft des Films hat Regisseur Christian Theede wunderbar kindgerecht vermittelt”.

LETTERBOX-Produzent Holger Ellermann .

Trailer zu “Die Pfefferkörner und der Schatz der Tiefsee


Mit Emilia, Caspar, Leander, Charlotte, Linda, Heino Ferch, Sonja Gerhardt, Max Riemelt, Anna Böttcher, Meriam Abbas u.v.m.
Regie: Christian Theede | Drehbuch: Dirk Ahner

Im Verleih von Wild Bunch Germany | Kinostart am 11. Februar 2021



Zum Inhalt:

Die Ozeane als riesige Müllkippe? Dies kann die Meeresbiologin Jaswinder (Meriam Abbas) unmöglich zulassen! In Nordirland hat sie ein Labor aufgebaut, wo sie mit vollem Einsatz an einem Projekt forscht, das den Plastikmüll in den Weltmeeren drastisch reduzieren könnte. Damit aber macht sie sich mächtige Feinde, allen voran den Recycling-Unternehmer Fleckmann (Heino Ferch), der sich als Saubermann gibt, aber in Wahrheit Geld mit illegaler Müllentsorgung scheffelt.

Jaswinder schwebt in größter Gefahr: Sie erhält Droh-Mails, ein Dieb bricht in Irland ins Labor ein – und schließlich verschwindet sie spurlos von Bord ihres Forschungsschiffes. Ein Glück, dass ihr Sohn Tarun (Caspar) und dessen Freundin Alice (Emilia) echte Pfefferkörner sind: Mit viel Mut und Cleverness machen sie sich an die Lösung ihres neuesten Falls. Von der Forschungsstation an der nordirischen Steilküste über ihr Hauptquartier in der Hamburger Speicherstadt führt sie ihre abenteuerliche Reise bis in den Fischerort Wesemünde, wo Jaswinders Forschungsschiff liegt.

Bei ihrem neuesten Kriminalfall brauchen die Pfefferkörner Alice und Tarun jede Unterstützung, die sie kriegen können – und finden sie im Geschwisterpaar Jonny (Leander) und Clarissa (Charlotte), das sie in Wesemünde kennen lernen. Und schließlich hilft auch die Bande der Fischerkinder, angeführt von Hanna (Linda), mit, die Entführer aufzuspüren, Jaswinder zu befreien und ihre Erfindung zu retten…


Der Kinofilm DIE PFEFFERKÖRNER UND DER SCHATZ DER TIEFSEE wurde am 25. September in Erfurt mit dem Goldenen Spatz ausgezeichnet.
©LETTERBOX Filmverleih “Die Pfefferkörner und der Schatz der Tiefsee”

Die Pfefferkörner in vollem Einsatz für den Planeten: Die Hamburger Jungdetektive kommen einem skrupellosen Umweltverbrechen auf die Spur und retten eine bahnbrechende Erfindung gegen den Plastikmüll im Ozean. Christian Theede („Allein gegen die Zeit“) inszeniert mit “Die Pfefferkörner und der Schatz der Tiefsee” nun auch den zweiten Kinofilm um die Hamburger Nachwuchsdetektive; erneut nach einem Drehbuch von Dirk Ahner („Hui Buh, das Schlossgespenst“).

Seit über 20 Jahren sind “Die Pfefferkörner” Hamburgs stärkste Antwort auf Gauner und Verbrecher. Die vielfach preisgekrönte Jugend-TV-Serie “Die Pfefferkörner”, produziert von der LETTERBOX FILMPRODUKTION im Auftrag der ARD unter Federführung des NDR, längst fester Bestandteil des Familienprogramms der ARD.

Sie schafft es immer wieder, aktuelle Themen als spannende und humorvolle Kinder-Krimis aufzubereiten. Die neueste Pfefferkorn-Generation gibt mit DIE PFEFFERKÖRNER UND DER SCHATZ DER TIEFSEE ihr Debüt auf der großen Leinwand – mit einer Abenteuermischung aus „James Bond für Kinder“ und „Fridays for Future“.

Wild Bunch Germany wird DIE PFEFFERKÖRNER UND DER SCHATZ DER TIEFSEE am 11. Februar 2020 bundesweit im Kino starten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.