Google+

Kinofilm Special: Ich bin Nummer Vier

Posted by By at 14 März, at 15 : 16 PM Print

Kinofilm Special: Ich bin Nummer Vier

Opening Credits:

Ich bin Nummer Vier  – ist die Verfilmung der erfolgreichen gleichnamigen Buchreihe des Autoren Pittacus Lore (der von sich selbst behauptet, ein Außerirdischer (!) zu sein und darüber hinaus angibt, dass die Geschehnisse der Bücher auf wahren Erlebnissen basieren). In diesen geht es um neun außerirdische Kinder vom Planeten Lorien, die auf die Erde gesandt wurden und eines Tages von einer feindlichen Alienspezies namens Mogadori gejagt werden. Aufgrund eines Zaubers können die Kinder nur in bestimmter Reihenfolge getötet werden, sodass Held Vier zum Einsatz kommt, als die ersten drei das Zeitliche gesegnet haben.

Das sind die Figuren des ersten Kinofilms:

VIER (Alex Pettyfer)

John Smith alias Nummer Vier ist einer der außerirdischen Garde, der in jungen Jahren auf die Erde gebracht wurde um der Invasion der Mogadori zu entkommen. In Form von auftauchenden Narben erkennt Vier den Tod seiner drei Artgenossen und muss sich eines Tages gefasst machen, der nächste in der Reihe zu werden. Wie alle Lorier ist auch er übernatürlich stark, schnell und widerstandsfähig und besitzt die Fähigkeit, Dinge Kraft seiner Gedanken zu bewegen. Seine Spezialkraft ist es, gleißendes Licht aus seinen Handflächen leuchten zu lassen, in Energiestrahlen zu bündeln und andere Lorier wieder aufzuladen. Für den noch unbekannten Alex Pettyfer ist es der zweite Versuch eines Franchises: 2006 spielte er Alex Rider in „Stormrider“, ebenfalls Verfilmung einer Buchreihe, die man als mehrteilige Teen-Agenten-Filmserie ala „James Bond“ im Sinn hatte, die jedoch floppte und nur in wenigen Ländern bis ins Kino kam. Sollte „Ich bin Number Vier“ ausreichenden Erfolg haben, sind mindestens zwei weitere Teile geplant. 2011 ist er auch als Mutant in „Beastly“ zu sehen.

SECHS (Teresa Palmer)

Während sich Vier ständig auf der Flucht befindet, ist Sechs eine knallharte Kämpferin, die sich genauestens auf die Ankunft der Invasoren vorbereitet hat und nicht vorhat, kampflos unter zu gehen. Sie hilft Vier bei ihrem Abenteuer und plant, auch die restlichen Lorier zu suchen. Teresa Palmer wäre fast zur Comic-Figur geworden, da sie 2008 die Rolle der Talia al Ghul bekam – im australischen Justice League Superman/Batman Film, den der Regisseur von Mad Max 1-4 machen wollte, dann jedoch wieder aufgeben musste. Palmer war danach im Nic Cage Fantasy-Streifen Duell der Magier zu sehen.

MOG COMMANDER (Kevin Durand)

Der Commander ist der Anführer der mogadorischen Auftragskiller und lebt dafür, die neun Flüchtlinge ein für alle Mal zu erledigen. Nachdem die Mogadori den Heimatplaneten der Lorier vernichteten, fürchten sie einen Vergeltungsschlag, weswegen sie die Kinder vernichtet sehen wollen, bevor sie ihre Mächte zu kontrollieren wissen. Kevin Durand hat man letztes Jahr in zwei Filmen gesehen: als Little John in Robin Hoodund als Engel Gabriel in Legion. 2011 ist er noch im Hugh Jackman Roboter-Film „Real Steel“ zu sehen, in dem Jackman einen Box-Trainer für Roboter spielt.

MOGADORI

Die Mogadori sind der Fußtrupp des Commanders und kämpfen mit starker Waffengewalt gegen die Lorier. Darüber hinaus besitzen sie riesige Monsterkreaturen, die sie im Finale in Johns Schule gegen ihn einsetzen [kein Bildmaterial zu den Monstern]. Tötet man sie, zerfallen sie zu Asche.

HENRI (Timothy Olpyhant)

Henri spielte lange Zeit eine wichtige Rolle in Viers Leben, da er sich darum sorgte, ihn bestmöglich als glaubwürdigen Menschen aufzuziehen. Er ist sein Erzieher und Beschützer, bis Vier eines Tags selbst stark genug ist, sich alleine zur Wehr zu setzen. Timothy Olyphant kennt man in erster Linie als 47 aus der Game-Verfilmung „Hitman: Jeder stirbt allein“, so wie als verzweifelten Sheriff aus dem letztjährigen Horrorstreifen „The Crazies – Fürchte deinen Nächsten“. Kenner schätzen ihn für sein markantes Auftreten in der US-Westernserie Deadwood.

SARAH (Dianna Agron)

Sie hat das Pech, sich ausgerechnet in einen gejagten Alien zu verlieben. Als Sarah eines Tages zufällig mit ansieht, wie John seine übernatürlichen Mächte einsetzt, verrät er sich selbst als unmenschliches Wesen. Trotz anfänglicher Skepsis bleibt sie ihm treu, wird jedoch unverhofft zu seinem Schwachpunkt. Agron ist noch ein unbeschriebenes Blatt und machte erste Wellen in der Musical-Serie Glee.

CHIMERA
Die Chimera ähnelt den Monsterkreaturen der Mogadori und begleitet Vier auf seinen Reisen. Es ist ebenfalls ein monströses Kampfungetüm, das sich jedoch meistens als Echse oder scheinbar niedlicher Hund tarnt [kein Bildmaterial].

Kinofilm Special Thor

Kinofilm Special Willkommen  im Süden

Kinofilm Fun Facts zu Tron Legacy

q.bereitsgesehen.de – Redaktion

Special, Special & Feature , , ,

Related Posts