Google+

Sanctum Kinofilm Special: Der extrem Blogger

Posted by By at 14 April, at 16 : 17 PM Print

Sanctum Kinofilm Special: Der extrem Blogger

Kinofilm Special von Ilija Glavas

Der Extrem Blogger – oder, ein Blogger taucht ab

5 Uhr morgens! –  Der Wecker ist unerbittlich! Ich quäle mich aus dem Bett. Langsam setze ich mich auf, torkelnd gehe ich los. Benommen stehe ich dann vor der Badezimmertür –  öffne sie und bin im Bad! Gut, dass ich den Lichtschalter mit halb geschlossenen Augen finden kann. Der lauwarme Wasserstrahl weckt bedächtig meinen so trägen Körper. Nach einer gefühlten ¼ Stunde sitze ich am Notebook. Verdutzt schaue ich auf die Uhr. 5 Uhr 40 min. Habe ich eine halbe Stunde unter der Dusche gestanden? Scheint so. Verblüfft widme ich mich meinem Thema des Tages. Es passt wie die Faust auf´s berühmte Auge: Ein Film über eine extreme Tauchexpedition!

Na Wunderbar, denke ich und schau mir das Thema genauer an. Ein Film produziert von James Cameron. In 3-D! Schon wieder unter Wasser der James, sage ich zu mir. Nach Abyss, dem Taucheinsatz  zu Beginn des Titanic –  Films (auch wenn es eine Maschine war ) geht es also wieder unter Wasser. Ich sitze vor dem leeren Bildschirm Blatt. Leere, ich starre. Nichts passiert. Kein Wort getippt. Ich hole einen Kaffee. Nebenher überleg ich: Was für Leute sind das, die in Höhlen tauchen gehen?!  7 Uhr: Kein Wort. In meinem Kopf spielt sich ein wirrer Kinofilm ab. Leeres Blatt. Ich muss raus, das wird sonst nie was. Ich beschließe, mich in einen Taucheranzug zu quetschen. Panik ergreift mich jetzt schon. 10 Uhr. Energy Drink zum Frühstück, dann ein zweiter, dritter. Ich spüre mein Herz – ich Lebe! Ich pumpe, meine Finger fliegen plötzlich über die Tastatur. Kurz in einen Kinderriegel gebissen – weiter geht’s! 12 Uhr – eine Palette Energy Drinks wird geliefert. Bringdienst ist eine der besten Erfindungen  – nach der Tiefkühlpizza und dem Telefon. Meine Mutter ruft an. Ich telefoniere kurz mit meinem Bruder. Ein kleiner Biss in die besagte Pizza. 7 sms auf der Telefonanzeige- ich lese alle- schreibe nicht zurück! Keine Zeit, sage ich mir selbst.

Tauchgang mit Schokolade

14 Uhr. Ich schreibe immer noch – mittlerweile ist meine Leertaste aus der Verankerung gesprungen, der Buchstabe „Ü“ ist auch kurz davor. Eine Pause kommt nicht in Frage. Um 16 Uhr treffe ich mich mit einem Tauchlehrer. Er erklärt mir die Gefahren eines extrem Tauchgangs, Panikattacken, Orientierungslosigkeit unter Wasser und zu schnellem Auftauchen. Ich tippe mit, so schnell ich kann. Aus einem Blatt sind mittlerweile vier geworden. Ich bin im Taucheranzug. Fühle mich wie die besagte Presswurst. Sport sage ich mir, mach mehr Sport. Ich steige in einen kalten See – kann ja nichts passieren, sagt der Lehrer! Nach einigen Tauchübungen in max. 3 Meter Tiefe steige ich aus. Mein Herz klopft wie ein Buntspecht – Ich Lebe! Ich will lieber an meinen PC. Kurz schießt es mir durch den Kopf, dass ich das erste Opfer in einem Film wie Sanctum wäre. Mittlerweile ist  es 19 Uhr. Dafür, dass ich keinen Plan hatte flutscht es ganz gut. Schreiben, Denken, Schreiben, Essen kaufen. Selbst an der Supermarktkasse kreisen meine Gedanken ums Thema tauchen. Der Film interessiert mich nun richtig. Ich blogge in Gedanken, ich blogge auf dem Klo. Ich sollte mir Stift und Papier bereit legen. Ein Diktiergerät wäre toll. 21 Uhr. Das Notebook ist noch an. Der Artikel wird lang. Ich kürze Passagen. Korrigiere. Energy Drink ! Schokoriegel – nein, ich lege ihn weg, nehme einen Apfel.

Auf geht’s in die Küche- Kaffee kochen. Sitzt Leo DiCaprio in meinem Kopf und setzt mir Gedanken ein? Ich bekomme plötzlich Wahnvorstelllungen. Ich befinde mich unter Wasser – panisch sehe ich mich um, bekomme keine Luft. Ich strampel mich nach oben, starre plötzlich an eine Decke aus Höhlengestein. Angst schleicht in mir hoch. Schlafmangel! Kaffe, Energy Drink. Ich schwitze. Wische mir den Schweiss ab und sinke auf die Couch. Ich schaue mir Abyss an, dann Im  Rausch der Tiefe. Verstehe diese Menschen immer noch nicht. Ich möchte in diesem Moment ans Meer. Sonnen. Urlaub wäre gut. Nebenher tippe ich Stichworte. 02.30 Uhr – ich trinke noch einen Energy Drink. Schokoriegel, der Apfel war nichts. Notieren, kürzen, ändern.

Um 05 Uhr morgens klingelt der Wecker, ich hatte Ihn schon vergessen. Drücke auf den Knopf. 24 Std vergangen, ich schaue auf mein Handy. 17 Anrufe in Abwesenheit. Ich stelle den Wecker neu. Lege mich zwei Stunden hin, um acht Uhr sitze ich am Notebook. Welches Thema war das heute? Ich starre auf eine leeres Word Dokument…

Kinofilm Feature : New Kids Turbo
Kinofilm Special: Tron 3D Kinonews  & Fun Facts

Info zum Film unter:

Offizielle Website zum Kinofilm + großem Gewinnspiel-Special

www.sanctum3d.de

Offizielle Facebook-Seite zum Kinoilm

www.facebook.com/sanctum3d

Special, Special & Feature , , ,

Related Posts