Google+

Kinofilm: Das neue Scorsese Projekt: Christenverfolgung in Japan

Posted by By at 7 Dezember, at 12 : 01 PM Print

Kinofilm: Das neue Scorsese Projekt: Christenverfolgung in Japan

Wie wir vor ein paar Stunden erfahren haben, will Martin Scorsese demnächst „Snowman“, basierend auf einem Roman von Jo Nesbo angehen. Dies scheint aber nicht die einzige Romanverfilmung auf seinem Schreibtisch zu sein, und neusten Berichten nach auch nicht sein nächster Film.

Wie Scorsese in einem Interview selbst bestätigte, plant er von all den auf seiner ToDo-Liste stehenden Filmen als nächstes eine Adaption von Shusako Endo’s Roman „Silence“, zu deutsch als „Schweigen“ erschienen. 

Der im Japan des 17. Jahrhunderts angesiedelte Roman handelt von der dort stattgefundenen Christenverfolgung, welche schlussendlich das Ende des christlichen Zeitalters in Japan bedeutete. Im Mittelpunkt der Geschichte steht der junge aus Portugal stammende Jesuit Sebastian Rodrigo, welcher im Jahr 1638 nach Japan reist, um als Priester im geheimen Missionsarbeit zu leisten. Was er dort allerdings zu sehen bekommt, lässt ihn an seiner Aufgabe zweifeln, denn es gibt Folterungen, Kreuzigungen und schier unmenschlich erscheinende Demütigungen, durch den brutalen Polizeiapparat, welcher es sich zur Aufgabe gemacht hat, Japan als Nation zu einigen und vor den Kolonialmächten abzuschirmen. Der Roman wurde übrigens schon einmal in den 70ern von Masahiro Shinoda verfilmt. Vorhergehende Berichte zu „Silence“ brachten Daniel Day-Lewis, Benicio Del Toro und Gael Garcia Bernal mit dem Projekt in Verbindung. Zum Thema Day-Lewis sagte Scorsese, dass es noch nicht sicher sei. Auf Del Toro und Garcia Bernal ging er nicht ein. 

q.bleedingcool.com, bereitsgesehen.de

Drama, Kinonews , , ,

Related Posts